Was ist Avemar?

Es lohnt sich weiterzulesen wenn

  • Sie ein/eine Krebspatient/in sind

  • Ihre/r Angehörige ein/eine Krebspatient/in ist

  • Sie einen Krebspatienten kennen.

 

Wer kann als Krebspatient betrachet werden?

  • Bei dem eine bösartige (maligne) Tumorkrankheit diagnostiziert ist.

  • Wer in den letzten 5 Jahren onkologische Therapien durchstanden hat.

Weiter zur Avewelt.de Website » 
 

Die Erkrankung an Krebs konnte hundert prozentig nicht verhindert werden, 
jedoch kann und soll das Risiko reduziert werden!

 

Die sechs Wichtigste, die Sie dagegen vorbeugend tun können:

  • regelmäßige Bewegung

  • richtige Ernährung

  • stressfreier Lebensstil

  • nicht Rauchen

  • moderater Alkoholkonsum

  • Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen!

 

Wenn das Unglück schon geschehen ist, akzeptieren Sie die onkologischen Behandlungen, die von dem Onkologe empfohlen sind!

  • Die medizinische Wissenschaft entwickelt sich rasant: die meisten rechtzeitig erkannten Krebserkrankungen können behandelt und geheilt werden!

  • Krebs ist eine komplexe und komplizierte Krankheit, auch ihre Behandlung ist ein spezialer und langwieriger Prozess. Über Heilung können wir erst nach 5 Jahren tumorenfreien Periode sprechen.

  • Es gibt weder keinen zwei identischen Krebsarten, noch keinen zwei identischen Patienten-Lebenswege.

  • Die Mehrzahl der Patienten streben eindeutig danach, die Krankheit je früher zu erkennen und diese Periode mit den kleinsten Schwierigkeiten durchzustehen.

  • Während der onkologischen Behandlung wenden Sie nur ein kontrolliertes und sicheres Produkt an!

 

Es gibt ein solches Produkt,

  • das seit 1998 bei Krebs-Patienten mit Sicherheit angewendet ist,

  • das ausgesprochen für Krebspatienten entwickelt und produziert wird,

  • das bei mehrere Tausenden von Patienten (6 Monate Gebrauch) untersucht wurde,

  • dessen Ergebnisse in renommierten Zeitschriften veröffentlicht wurden,

  • das von US-Zulassungsbehörde FDA geprüft (2005) und als sicher qualifiziert wurde,

  • das in einem Arzneimittelwerk der Europäischen Union produziert ist,

  • das unter anderem in den USA, Kanada, Südkorea, Taiwan, Indonesien, Israel, Großbritannien, Spanien und Australien vermarktet ist.

 

Der Wirkstoff des Produktes ist der fermentierte Weizenkeimextrakt.  
Lassen Sie sich von dem Namen nicht irreführen! Das Avemar wird als Ergebnis einer langfristigen, speziellen biotechnologischen Verfahren, durch Vergärung des Keimextraktes der Weizenkernen hergestellt, wodurch sich sowohl die Struktur als auch die Eigenschaften des Materials verändern.

Seine langfristige Anwendung ist sicher und verursacht keine Nebenwirkungen. 
Viele schon geheilte Patienten verabreichen es regelmäßig, schon seit 10-15 Jahren.

 

Es ist in zwei ebenso wirksamen Formen zugänglich:

  • wasserlöslicher Getränkpulver (1 Beutel pro Tag)

  • mit Wasser abschluckbaren Tabletten (2 x 5 Stk. pro Tag).

Die Start Packung ist jetzt mit 10% Rabatt und ohne Versandkosten (EUR 14,50) bestellbar!

 

20-20 tägliche Dosis gewährt eine gute Gelegenheit zu entscheiden, welche Form für Sie bequemer zu verabreichen ist.

1. Die Anwender beiden Formaten teilen sich etwa gleichmäßig, viele anwenden es abwechselnd.
Die Tablette ist ideal für Reisen oder während dem Krankenhausaufenthalt.
Das Getränkepulver ist genug einmal am Tag einzunehmen, viele schmecken es aufgrund unserer Rezeptvorschlägen ab.

2. Es ist empfohlen, Avemar täglich einzunehmen.
Basierend auf dem Feedback verkommt es nach ein paar Wochen zur Routine. Mit Hilfe des unentgeltlichen Mischbechers (jetzt Gratis) ist die Herstellung des Getränkes aus dem Pulver sehr einfach, an das Einnehmen der Tabletten kann man sich schnell gewöhnen. 

3. Die positiven Wirkungen des Produkts (Verbesserung an Lebensqualität) können schon nach 1-2 Monaten der Nutzung gefühlt werden aber nach den klinischen Studien ist es empfohlen, das Produkt mindestens 6 Monaten lang einzunehmen.
Avemar kann langfristig angewendet werden, deshalb ist es bis zur vollständigen Genesung empfohlen.

4. Aufgrund der wissenschaftlich erwiesenen Mechanismen der Wirkung von Avemar, ist seine Anwendung in allen Phasen der Krebserkrankungen vorgeschlagenen.

5. Klinische Untersuchungen wurden bei den folgenden Krebsarten mit Avemar durchgeführt:
Darmkrebs, Enddarmkrebs, Melanom, Mundkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs, Blasenkrebs, Leukämie, Lungenkrebs, Lymphom, aber aufgrund der schon untersuchten effektiven Behandlungen kann es bei allen Tumorarten mit Sicherheit angewendet werden.

6. In den Ländern, wo das Produkt schon seit lange auf der Markt erreichbar ist, haben wir viele positiven Feedbacks erhalten.
Diese können aus rechtlichen Gründen leider nicht veröffentlicht werden. Es ist zu betonen, wie oben erwähnt, dass alle Krebsarten unterschiedlich sind, so kann eine erfolgreiche Behandlung oder eine Heilungsgeschichte keine Garantie für die anderen Patienten sein.

7. Krankenschwestern haben sehr positive Erfahrungen mit den Patienten und deren Erholungsgeschichte, die das Avemar anwenden. Viele beginnen damit erst bei der zweiten Chemotherapie, so erfahren den Unterschied selbst.

 

Avemar Pulver Gebrauchsinformation >> 

Avemar Tabletten Gebrauchsinformation >> 

 

Unsere Start Packung enthält Produkte für 40 Tagen, so können Sie sich mit seinen Auswirkungen auch vertraut machen.

Die Start Packung liefern wir jetzt mit 25,50 € billiger nach Ihrem Hause, so können Sie das Produkt für einen Sonderpreis, EUR 99,00+EUR 0,00 = EUR 99,00 statt EUR 124,50 (EUR 110,00 + EUR 14,50) auf Probe stellen!

 

50 Start Packungen sind für kostenlose Lieferung bereitgestellt, so ist es ratsam, schnell zu entscheiden. 

 

Bei den Tumorerkrankungen spielt die Zeit eine entscheidende Rolle.

 

Die Heilungschancen der früh erkannten Tumoren sind viel höher, als die der bereits in fortgeschrittenen Stadien der Krankheit. Tun Sie noch heute den ersten Schritt zur Unterstützung Ihrer Behandlung. Geben Sie sich die Chance. Wir bedanken Ihnen das Vertrauen und freuen wir uns auf Ihre Registration.

Offizieller Avemar Webshop: http://avemarshop.eu/avewelt/

Avemar Website: www.avemar.com/de

 

Avemar ist eine Hilfe für diejenigen, deren Leben mit dem Krebs belastet wurde!

Weiter zur Avewelt.de Website

 

Wenn Sie skeptisch sind, lesen Sie bitte weiter!

Viele Menschen sind skeptisch, haben Zweifel an unseren Ergebnissen und stellen uns viele Fragen auf. Wir versuchen jetzt die Häufigsten kurz und bündig zu beantworten.
Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, wenden Sie sich bitte direkt an uns mit Ihren Fragen.

 

Wenn dieses Produkt so effektiv ist, warum ist es noch kein Medikament?

1. Aufgrund der Art des Fermentes kann das Molekül oder können die Molekülen des Wirkstoffes nicht einmal mit den heutigen modernen technologischen Möglichkeiten genau definiert werden (der Wirkstoff ist eine fermentierte Flüssigkeit, die getrocknet wird). Daher kann der Wirkstoff von Avemar nicht registriert werden.

2. Während der Herstellung, aufgrund von standardisierten Zutaten, entstehen immer die gleichen Wirkstoffeigenschaften, so kann es sichergestellt werden, dass immer die gleichen, auch in den klinischen Studien verwendeten Produkte hergestellt werden. Die pharmazeutischen Fertigungsbedingungen garantieren, daß in den einzelnen Formaten und Schachteln immer die gleiche Qualität und Menge des aktiven Bestandteils zu finden sind. Das Produkt wird durch Patente geschützt.

3. Die Lizenzierung von Krebsmedikamenten benötigt unglaubliche Menge an Geld (Euro Millarden!) und auch sehr viel Zeit, 5-10 Jahren. Die Avemar Fraktion kann schon in mehreren untersuchten Präparaten gefunden werden, so sind wir zuversichtlich, dass wir nach ein paar Jahren über Erfolg berichten können.

 

Warum kostet das Produkt so viel und warum wird es nicht von einem multinationalen Pharmaunternehmen verkauft?

1. Das Produkt wird aus hochwertigen Materialien hergestellt, das Herstellungsverfahren geht mit großem Arbeits- und Energieaufwand einher. Die Produktionsfirma deckt die laufenden Entwicklungen und Forschungen mit Eigenkapital oder EU-Ausschreibungen.

2. Die Herstellung von Avemar wäre durch ein multinationales Pharmaunternehmen sehr schwierig und teuer (viel teurer als die der derzeitigen Medikamenten). Sogar wäre ein solches Unternehmen daran eigentlich nicht interessiert, so wäre die Erfindung wahrscheinlich in einer Schreibtischschublade gelandet.

3. Die Ergebnisse von Avemar verstärken unsere Überzeugung, dass unter den gegenwärtigen Bedingungen nur die meistbedürftigen Krebspatienten gedient werden können. Der Produktpreis ist viel weniger in Deutschland (Preis der Tagesdosis: EUR 2,34 - 2,75), dank der da gültigen, wesentlich billigeren Webshopauslieferung als in der größter US-Markt (www.avemar.co - Preis der Tagesdosis: EUR 4,7 - 5,64).

 

Warum kennt mein Arzt das nicht?

1. Wir streben aktiv danach, dass Ihr Hausarzt, behandelnder Arzt und Onkologe unser Produkt kennenlernt. Sie können dabei auch helfen, wenn Sie die übermittelten Informationen und die Verfügbarkeit unserer Websites weiterleiten bzw. Ihnen teilen.
Mehr als 150 wissenschaftliche Publikationen stehen zu Ihrer verfügung!

2. Da das Avemar in Europa nicht als Medikament betrachtet ist, mussten wir den Widerstand der Ärzte während der 18 jährigen Geschichte des Produktes mehrmals bestanden.
In den USA verfügen die Patienten schon über die Möglichkeit, neben den onkologischen Therapien auch alternative, integrative, komplementäre Methoden zu erproben. Das Beste was wir im Moment tun können: ein sicheres Produkt herzustellen, das die Krebspatienten bei Ihrer Krebsbehandlungen mit Sicherheit anwenden können.

3. Allerdings bekommen die Patienten besonders wichtige Hilfe, wenn ihre Fragen in Bezug auf die unterstützenden Therapien beantwortet sind: Herr Doktor, was soll ich tun, um geheilt zu werden? Basierend auf die Befragungen ergänzen etwa 50 bis 80% der Krebspatienten ihre Behandlungen mit so einem Präparat, woran sie glauben.
Vielleicht auch der/die behandelnde/r Arzt/Ärztin hat eine Verpflichtung sich auf diesem Bereich eine vorzubereiten, um seine Patienten von den "Markt" überschwemmenden, höchstens nur dem Verteiler nützlichen, an ihre Nebeneffekte nicht getesteten Produkten zu schonen, und er/sie sollte auch fähig sein, für sie zumindest ein dem Prinzip „nil nocere” entsprechendes, wissenschaftlich bewiesenes und nicht toxisches Produkt zu empfehlen, das wirklich hilft.

 

Die Start Packung ist jetzt mit 10% Rabatt und ohne Versandkosten (EUR 14,50) bestellbar!

20-20 tägliche Dosis gewährt eine gute Gelegenheit zu entscheiden, welche Form für Sie bequemer zu verabreichen ist.

Die Start Packung liefern wir jetzt mit 25,50 € billiger nach Ihrem Hause, so können Sie das Produkt für einen Sonderpreis, EUR 99,00+EUR 0,00 = EUR 99,00 statt EUR 124,50 (EUR 110,00 + EUR 14,50) auf Probe stellen!

 

50 Start Packungen sind für kostenlose Lieferung bereitgestellt, so ist es ratsam, schnell zu entscheiden. 

 

Avemar ist eine Hilfe für diejenigen, deren Leben mit dem Krebs belastet wurde:

 

Das Avemar ist kein Medikament.

Die Anwendung von Avemar kann die onkologischen Behandlungen nicht ersetzen, sondern ergänzen. 

Die Einnahme von Avemar wird für die Ergänzung der Klinisch-Onkologische-Therapie (Operation, Bestrahlung, Chemotherapie, Immuntherapie, etc.) an bösartigen tumorösen Erkrankung leidenden empfohlen.

Der fermentierte Weizenkeimextrakt hilft täglich weltweit für mehr tausende Krebspatienten bei den onkologischen Behandlungen

 

Informationen für medizinische Fachkreise >> 

Diese Website kann Informationen enthalten, die verschiedene medizinische Zustände und deren Behandlung betreffen;  diese  stellen jedoch  keine  medizinischen  Ratschläge und keine Anleitung  für  ein  bestimmtes  Behandlungsschema dar  und ersetzen keinesfalls die ärztliche Beratung. Auf dieser Webseite enthaltenen Informationen stehen ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken zur Verfügung. Für eine Beratung bei einer Erkrankung und/oder in Zusammenhang mit dem Gebrauch auf dieser Website vorgestellten Präparats bitten wir Sie, sich von Ihrem Arzt beraten zu lassen. Für Schäden jeglicher Art, die direkt oder indirekt aus der Anwendung oder Verwendung der Informationen dieser Webseite entstehen, wird keine Haftung übernommen.

Avemar, Avemar Pulver, Avemar Tabletten, FWKE, AVE, Weizenkeimextrakt, Fermentierte, Hidvégi, Biropharma, Avemarshop, AveWelt, Nahrungsergänzungsmittel